Der Dotnet-Doktor: Microsoft nimmt PowerShell 5.0 vorerst wieder aus dem Netz

Wegen eines gravierenden Bugs hat Microsoft den Download der endgültigen Version des Windows Management Framework 5.0 inklusive PowerShell 5.0 für ältere Server und Clients vorerst gesperrt und wieder aus dem Netz genommen.

Die Downloadseite zeigt an: “WMF 5.0 RTM has been removed from Download Center due to an issue impacting our customers.” Der Bug löscht setzt die bei der Installation der PowerShell 5.0 die Modulverzeichnisvariablen auf die Standardwerte zurück. Damit können dann PowerShell-Module, die in anderen als den Standardverzeichnissen abgelegt sind, nicht mehr gefunden werden und somit darauf basierende PowerShell-Skripte nicht mehr laufen. Nicht betroffen davon sind Windows 10 und Windows Server 2016, wo die PowerShell 5.0 schon mitgeliefert wird.

Am 16. Dezember hatte Microsoft zunächst die PowerShell 5.0 nur für Windows Server 2012 R2, Windows Server 2012 und Windows Server 2008 R2 SP1 veröffentlicht. Nachdem zunächst von Windows 7 und Windows 8 keine Rede mehr war, liefert Microsoft zwei Tage später die Installationspakete für Windows 7 und Windows 8.1 nach.

Selten haben wir so ein Hin und Her für den Download eines Windows-Add-ons bei Microsoft erlebt.

offizielle Website