Android 6.0: Vollverschlüsselung ab Werk für ausgewählte Geräte

(Bild: dpa, Andrea Warnecke)

Google verspricht für Smartphones und Tablets mit Android 6.0 Marshmallow eine standardmäßige Systemverschlüsselung. Das gilt aber nicht für alle Geräte.

Mit Android 6.0 Marshmallow will Google die Vollverschlüsselung ab Werk vorantreiben. Einem Kompatibilitätsbericht des Konzerns zufolge (PDF-Download) soll das aber nur bei Smartphones und Tablets mit genügend Rechenkraft der Fall sein.

Dabei muss ein Gerät dem Bericht zufolge kryptografische Berechnungen (AES ab 128 Bit) mit mindestens rund 52 MBit/s durchführen können und über genügend Arbeitsspeicher verfügen; die minimale Größe verschweigen die Autoren. Sind diese Bedingungen erfüllt, muss das Gerät die Vollverschlüsselung im Anschluss an die Einrichtung des Gerätes standardmäßig aktivieren.

Ältere, auf Android 6.0 aktualisierte Geräte profitieren Google zufolge nicht von der standardmäßigen Aktivierung der Komplettverschlüsselung. Ausnahmen seien das Nexus 6 und Nexus 9.

Eigentlich wollte Google die Komplettverschlüsselung schon mit Android 5.0 Lollipop obligatorisch machen. Der Konzerne ruderte aber zurück und beschränkte die Vorgabe auf die genannten Nexus-Geräte. (des)

News im Internet Deutsche Shclagzeilen