Flashspeicher-Nachfolger soll 1.000 Mal schneller werden

Sandisk und HP arbeiten an einem superschnellen Flash-Speicher-Nachfolger.

Sandisk und HP arbeiten an einem superschnellen Flash-Speicher-Nachfolger.

SanDisk und HP arbeiten derzeit an einem Nachfolger des aktuellen Flash-Speichers. Dieser soll haltbarer und noch schneller werden. Bis zu 1.000 Mal so schnell will man die neue Technologie machen. Zudem soll der Speicher in der Herstellung sehr günstig sein und sich sowohl für RAM als auch für Datenspeicherung eignen.

Flash-Speicher ist sehr schnell, allerdings sind nur eine bestimmte Anzahl an Speichervorgängen möglich. Die Haltbarkeit an sich ist daher also nicht so hoch.

1.000 Mal schneller als Flash!

Daher arbeiten HP und Sandisk gemeinsam an einem Nachfolger. Die neue Technologie muss dabei mehrere Kriterien erfüllen. Sie muss einerseits haltbarer als aktueller Flashspeicher und deutlich schneller sein. Daneben sollten auch die Kosten gesenkt werden. Die Unternehmen gehen davon aus, dass der Speicher, der sich derzeit in Entwicklung befindet, 1.000 mal haltbarer und 1.000 mal schneller als der jetzige Flashspeicher sein wird.

Der neue Speicher wird – wenn es nach HP und Sandisk geht – in der Produktion günstiger sein, was sich auch auf den Preis niederschlagen wird. Er soll sich sowohl als RAM, als auch als Datenspeicher einsetzen lassen. Siva Sivaram, Executive Vice President im Bereich Speicher-Technologie bei SanDisk, erklärt, dass der neue Speicher eine Revolution darstellen wird und das Arbeiten mit Computern total umkrempeln werde. Martin Fink, Executive Vice President und CTO bei HP fügt an, dass man daneben auch an einer Weiterentwicklung der Technologie “The Machine” arbeite. Dabei handelt es sich um sogenannte Memristoren, bei denen der Widerstand extrem gering ist, wodurch DIMMs mit der neuen Technologie eine Umschaltzeit im Bereich von wenigen Pico-Sekunden besitzen würden (eine Sekunde besteht aus 1.000.000.000.000 Pico-Sekunden). Der Datentransfer zwischen CPUs wird dann mit Licht passieren. The Machine soll im Jahr 2018 vorgestellt werden. Die neue Speichertechnologie, über die Sandisk und HP nun sprechen, ist eine der Voraussetzungen für The Machine.

Der neue Speicher wird als Konkurrenzprodukt zum 3D-Xpoint-Speicher entwickelt, der sich aktuell bei Intel und Micron in Arbeit befindet. Wann mit mehr Informationen oder sogar einer Einführung zu rechnen ist, steht momentan noch nicht fest. /ab

 

Bild-Quellen: Uwe Hermann / FlickR

News Redaktion am Montag, 12.10.2015 17:43 Uhr

Tags: flashspeicher hp the machine

Weitere interessante News

Erfahren Sie hier mehr Auf diesen Link klicken