Samsung lässt die Finger von Windows Update

(Bild: dpa, Karlheinz Schindler)

Samsungs Tool “Disable_Windowsupdate.exe” macht zwar nicht das, was der Namen vermuten lässt, die Einstellungen von Windows Update verändert es dennoch. Das will Samsung künftig mit einem Patch richtigstellen.

Samsung rudert zurück und will den Eingriff seiner Anwendung Samsung Software Update (SW Update) in die Einstellungen von Windows Update künftig verhindern. Dafür will die Firma “innerhalb weniger Tage” einen Patch über SW Update veröffentlichen, verkündete ein Samsung-Sprecher gegenüber dem Technik-Portal Venturebeat.

Vergangene Woche geriet Samsung in die Kritik, da viele Medienberichte behaupteten, SW Update deaktiviere auf Laptops des Herstellers Windows Update. Damit will der Konzern unter Umständen möglichen Treiber-Problemen aus dem Weg gehen. Nachforschungen von heise online haben gezeigt, dass Windows Update nicht deaktiviert wird. Unter bestimmten Voraussetzungen beeinflusst “Disable_Windowsupdate.exe” dennoch die Einstellungen von Windows Update und Patches landen nicht mehr automatisch auf dem Rechner. In diesem Fall müssen Nutzer Updates manuell herunterladen und installieren.

Diesen Eingriff bestätigte Samsung in einem offiziellen Statement. Mit dem Patch soll SW Update dann gar keinen Einfluss mehr auf die Einstellungen von Windows Update nehmen. Fraglich ist, ob die Datei “Disable_Windowsupdate.exe” dann funktionslos auf betroffenen Rechnern verbleibt. (des)

Oder hier auch betrachten